#selloutboys4rockamring19

Ich will eure Musik JETZT hören!

Computer regelt

Opfer

BOOM

Ich tu mir weh

Krankenhaus

Für immer alleine

Schöne Welt

Eiersong

Herzbruch

SICK! Wann spielt ihr ENDLICH LIVE?
25.11.2017
Jugendinitiative Grafing
Grafing
13.01.2018
Südpolstation
München (Neuperlach)
23.02.2018
Treibhaus
München (Forstenried)
07.04.2018
Feierwerk Funkstation
München (Schwabing)
28.04.2018
Sonic
Erding
12.05.2018
Jugendhaus an der Würm
Gräfelfing
19.05.2018
MyFestival
München (Haidhausen)
23.06.2018
Seequency Festival
Garching
08.07.2018
Südpolstation (unplugged)
München (Neuperlach)
16.11.2018
JZ Dorfen
Dorfen
24.11.2018
Running for the best / Gleis 3
Neubiberg
Ich will SOFORT eure Gesichter sehen!

Die Sellout Boys sind, lapidar ausgedrückt, vier sympathische Jungs aus dem Süden, die Instrumente spielen und dazu singen. Und das auch nur mit viel Fantasie.

Denn bezahlte Studiomusiker, Vollplayback und Autotune sind an der Tagesordnung auf ihrem steilen Weg nach oben zum bald erhofften Major Deal. Sportautos, große Häuser, Yachten und Privatjets bezahlen sich schließlich nicht von alleine und auch der edle Champagner macht mehr Spaß, wenn man sich gegenseitig damit überschüttet, anstatt ihn konventionell und in Maßen zu trinken.

Während die bescheidenen Münchner Jungs sich in Gedanken schon auf dem Thron im Musikbiz sehen, sind sie auf Ihrem bisherigen Weg komplett am Boden geblieben - wer sie nicht kennt, würde sie für die netten Jungs von nebenan halten, die auch mal eine Tüte Zucker verleihen oder für einen 5er den Rasen mähen. Einer von Ihnen verteilt sogar Zeitungen.

Musikalisch bewegen sich Luigi, Dave, Levi und Basti größtenteils im seichten Punkrock, der mit ungekonnten Gitarrenriffs und grenzwertigen Zweckreimlyrics glänzt und damit an den Erfolg von Chartstürmern wie Yung Hurn oder Schäfer Heinrich anknüpft.

Die zusammengeschweißte Musikgruppe aus echten Freunden bekommt man ausschließlich im Viererpack. Außer, die Solokarriere verspricht mehr Erfolg.
Aber das ist noch Zukunftsmusik. Jetzt müsst ihr euch erstmal mit ihrer Gegenwartsmusik zufrieden geben. Sorry.

×